Freddy Allemann

Im Sommer 2009 skizzierte ich einen Gedanken, formte einen Traum, gab der Vision ein Gesicht.

Gemeinsam mit Cyril Haldemann entstand das Théâtre de la Fabrik .

Die Geschichte beginnt...

Geboren Ende der Fünfzigerjahre in Basel. Ausbildung zum Buchhändler. Mehr als zehn Jahre im Kultursumpf von Ascona nicht stecken geblieben.

Im Umfeld des Monte Verità erste schriftstellerische Gehversuche und Bekanntschaft mit Künstlern aus verschiedenen Kunstsparten. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Zeitungen. 1977 Realisation des dadaistischen Films „Ascolife“. Einzige Kopie leider verschollen.

Zurück in Basel Schauspielausbildung und Ensemblemitglied des Theater marat&sade.

In den Neunzigern führte ich während einiger Jahre, zusammen mit der Gruppe Basler Autorinnen und Autoren, das ehemalige Studiokino an der Burgunderstrasse in Basel als Kulturort.

Seit 1975 publiziere ich regelmässig Prosa und Lyrik, die mittlerweile auch ins Französische und Albanische übersetzt wurde.

In den letzten Jahren folgten kunstspartenübergreifende Projekte als  Literaturperformer mit verschiedenen Künstlern, regelmässig mit dem Musiker Laurent Charles in der Formation DUOLIT.

2001 Schweizer Tournee mit Laurent Charles und Ingeborg Poffet.

Mehrere DVD Projekte.

Während einiger Jahre Vizepräsident des Deutschschweizer PEN Zentrums.

Mitgliedschaft:
- AdS (Autoren der Schweiz)
- Deutschschweizer PEN Zentrum
- BKG (Basler Künstlergesellschaft)

suchen