Programmarchiv - bisherige Vorstellungen

Auffhrung06Kriminalstück mit Musik und Gesang von Martin Willi, frei nach dem gleichnamigen Roman von Friedrich Glauser

 

 

Eine Psychiatrische Klinik, irgendwo in der Schweiz: Der Direktor ist verschwunden, der Patient Hansjörg Pieterlen, ein Kindsmörder, ausgebrochen. Der Polizeibeamte Jakob Studer, ein ehemaliger Kommissar, der in einem Fall von Wirtschaftskriminalität einem hohen Tier auf die Zehen trat, und deswegen wieder zum Wachtmeister degradiert ist, blickt hinter die Kulissen psychiatrischer Theorien und Therapien. Er versucht nicht nur einem Verbrechen auf die Spur zu kommen, sondern tritt auch eine Reise in die Grenzregionen von Vernunft und Irrationalität an, die keineswegs immer so klar voneinander zu trennen sind - Matto, der Geist des Wahnsinns, regiert überall und spinnt seine silbernen Fäden. Aber es ist nicht nur Matto, der offenbar in einer kleinen Mansarde auf dem Dachboden haust, der den Patienten und Patientinnen Angst einflösst, sondern auch Nyx, die griechische Göttin der Nacht und der Finsternis.

Im Gegensatz zum Roman von Friedrich Glauser, der die Handlung in den Zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts angesiedelt hat, spielt das Theaterstück in der Gegenwart. Autor Martin Willi hat die Handlung des Romans in weiten Teilen originalgetreu übernommen, einige Personen jedoch weggelassen, andere hingegen sind dazu gekommen.

Weitere Informationen

 

Samstag, 9. April 2011 20.00Uhr

 

Billette hier reservieren oder an der Abendkasse

Freier Eintritt, Kollekte!

 

Mit der Rikscha ins Theater

Rikscha Basel bietet einen Shuttle-Service von der Haltestelle Thomaskirche zum THEATRE DE LA FABRIK und zurück an. Am Ende der Fahrt entscheiden Sie selbst wieviel sie bezahlen möchten. Reservationen unter: 079 687 54 04

 

suchen